Im Sommer ist das Ratzi Ausgangs-, Übernachtungs- oder Endpunkt für Wanderungen auf den Spuren von General Suworow. Die zahlreichen Möglichkeiten via Kinzigpass, Schächentaler Höhenweg, Balm/Klausenpass – Ratzi – Biel – Eggberge oder einem Seilbahn Rundreise Billet mit Bus/Postauto, bieten sehr viele attraktive und variable Kombinationen an.

Gut markierte Wanderwege

Die gut markierten Wanderwege führen vom Ratzi nach Osten ins Gebiet des Klausenpasses und nach Westen gegen Biel/Eggberge. Wer mehr Höhendrang verspürt, kann sich z.B. dem Rosstock (2'460 m), Chaiserstock (2'515 m), den Kletterbergen der Pfaffentürme oder der Schächentaler Windgälle (2'764 m) zuwenden. Die Rosstocklücke, Chinzig Chulm oder Ruosalper Chulm öffnen die Wege ins benachbarte Muotathal. Alle diese Wege führen durch Waldgebiete und Alpweiden zu lohnenden Bergerlebnissen vor einer impossanten Gebirgskulisse.

Die Panorama-Aussicht reicht vom Clariden, Ruchen, grossen Windgällen, Krönten-Gletscher, Titlis, Uri-Rotstock, den Gipfeln rund um den Gotthard und Sustenpass bis hin zu den Gletschern der Spannörter und des Urirotstockes.

Wandervorschläge

  • Ratzi – Kinzig–Chulm (1 ¾ h)
  • Ratzi – Lidernenhütte SAC (4 h)
  • Ratzi – Biel (1.50 h)
  • Ratzi – Ruogig/Fleschsee (2 – 2.35 h)
  • Ratzi – Eggbergen (3 ¾ h)
  • Ratzi – Urigen via Spazierweg (1.10 h)
  • Klausen – Ratzi, Schächentaler Höhenweg (4.10 h)
  • Ratzi – Rundwanderung via obere Gisleralp (2.10 h)
  • Klausenpass – Eggberge, via Schächentaler Höhenweg (7.30 h)

Alpine Bergwanderungen

  • Ratzi – Gamperstock (2 ¾ h)
  • Ratzi – Chinzig Chulm – Rossstock (3 h)
  • Ratzi – Chinzig Chulm – Chaiserstock (3 ¾ h)
  • Ratzi – Fulen (3 ¾ h)

Links

© Ski- und Wandergebiet Ratzi, 6464 Spiringen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise

Ratzi auf Facebook